Schwerpunkte

Unterstufe

Lernkompetenz Unterstufe

Für die erfolgreiche Bewältigung des Schulalltags in der AHS brauchen Schülerinnen und Schüler grundlegende Methoden des Lernens und Arbeitens und auch die nötige Sicherheit im Anwenden dieser Methoden.

Egal, ob sie Hausübungen zu erledigen haben, Referate verfassen, Schularbeiten vorbereiten, Vokabel lernen, in einer Gruppenarbeit Beiträge liefern - stets brauchen die Schülerinnen und Schüler entsprechende Techniken, die erfolgreiches Arbeiten sicherstellen.

Deswegen werden am GRG 15 verstärkt Übungseinheiten zum Erreichen dieser Lernkompetenz schon ab der 1. Klasse ("LKU" - Stunden) zur Verfügung gestellt.

Oberstufe

Vorbereitung auf das vorwissenschaftliche Arbeiten (WISSA)

Die vorwissenschaftliche Arbeit (VWA) stellt die erste Säule der (teil-)standardisierten kompetenzorientierten Reifeprüfung dar. Diese umfasst neben der schriftlichen Ausarbeitung auch die Präsentation und Diskussion der Arbeit.

Die Schüler/innen am GRG 15 werden in der Oberstufe darauf intensiv von Prof. Netsch, Prof. Schremser und Prof. Zehetner vorbereitet:

  • 6. Klassen: 4 WISSA-Blöcke/Doppelstunden (verpflichtend) zu Themen des vorwissenschaftlichen Arbeitens (Themenfindung, Aufbau, Zitieren, …) und 2 Blöcke Bibliotheksrecherche

  • 7. Klassen: 2 WISSA-Blöcke/Doppelstunden (Erwartungshorizont, formale Kriterien, Grobgliederung, Zitieren, …) und 3 EDV-Blöcke/ Doppelstunden (jeweils verpflichtend) sowie 1 WISSA-Block zur individuellen Unterstützung bzgl. Themeneinreichung (freiwillig)

  • 8. Klassen: VWA-Briefing (verpflichtend; Doppelstunde) sowie auf freiwilliger Basis je ein EDV-Block und eine „Vorbereitung auf die Präsentation und Diskussion“ (Termine zur Wahl als individuelle Unterstützung)

 

Die aktuellen Termine sowie nähere Informationen sind auf der Schulwebsite zu finden:
Unterricht-->Reifeprüfung-->VWA
http://schmelz.at/index.php/unterricht/reifepruefung/vwa

Schwerpunkte nach Schultyp

Gymnasium mit schulautonomem Schwerpunkt zur verstärkten Sprachförderung

  • "europäischer Sprachenpass": Vorbereitung auf europäische Sprachenzertifikate als wichtige Vorausetzung z.B. bei Bewerbungen im Rahmen des Faches ESP (Europäischer Sprachenpass), 6. Klasse: 1 Wochenstunde in Englisch, 7. Klasse:: 1 Wochenstunde in Französisch
  • Sprachreisen 6. Klasse: Sprachreisen Englisch, 7. Klasse: Sprachreisen Italienisch/Spanisch/Französisch, "Lebendiges Latein" (Rom, Florenz)
  • Latein ab der 5. Klasse: Kenntnisse in der lateinischen Sprache sind nach wie vor Voraussetzung für viele universitäre Studienrichtungen
  • Sprachentage mit Workshops in Englisch, Französisch und Latein
  • Teilnahme an Fremdsprachenwettbewerben
  • Rhetorik und Präsentation (Kurswoche in der 6. Klasse)
  • Einführung in wissenschaftliches Arbeiten in Hinblick auf die Anforderungen bei der Reifeprüfung und im Studium (7. Klasse: einwöchiges Modul)
  • Fremdsprachenportfolio (Lebenslauf und Bewerbungsschreiben in englischer und französischer Sprache)
  • Fremdsprachige Filme, Schulkino

Realgymnasium mit schulautonomem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt  

  • Laborunterricht in Chemie (6. und 7.Klasse)
  • Laborunterricht in Biologie (5. Klasse)
    Praxisbetontes Arbeiten vertiefend zum Lehrstoff der 5. Klasse: Einzeller, Bakterien, Enzyme, Geologie....... (14-tägig stattfindende Doppelstunde mit jeweils der halben Klasse den zweistündigen Theorieunterricht ergänzend)
  • Laborunterricht in Physik (5., 6. und 7. Klasse)

Wirtschaftskundliches Realgymnasium - mit schulautonomem Kompetenzschwerpunkt

Das wirtschaftskundliche Realgymnasium bietet eine verstärkte Profilierung und neue Wahlpflichtgegenstände an.