Orientierungslauf

Donnerstag, 19 Oktober 2017. Geschrieben in Sport

Austragungsort war das Gebiet rund um Kongressbad und –park. Die sehr gut gezeichnete und leicht lesbare OL-Karte verführte zu hohem Lauftempo, welches so manchem Team zum Verhängnis wurde: Das „O“ kam dadurch bei einigen Schüler/innen „zu kurz“ und so passierte es, dass bei den vielen anzulaufenden Posten so mancher übersehen bzw. die falsche Nummer gestempelt wurde.

Unsere Teams haben sich aber sehr tapfer geschlagen. Lisa Deimling (2a), Lili Weigl (3a) und Layan Al Habash (1e) erliefen in der jüngsten Kategorie D3 den 7.Platz. In der H3-Kategorie gelang Matthias Rauscher (3c) mit OL-Neuling Philip Aletaha (3c) ein hervorragender

5.Platz von 20 Teilnehmern. Das Team Ludwig Zechmeister und Ferdi Eder (beide 2d) tappten leider in die „Postenfalle“ und „überliefen“ einen Posten, was aber trotzdem der guten Laune nicht schadete (siehe Foto). Besonders erwähnenswert ist der 10. Platz von 62 Teilnehmer/innen in der Kategorie „Offen“ von Flora Kirnbauer (3e) mit OL-Newcomer Jonathan Niklas (3b).In der Klasse HN landete Emil Gander (2d) mit Julius Eder (2e) bei seinem ersten OL gleich auf Rang 3!

„Last but not least“ gelang es unseren Erfolgteams die vorjährigen Resultate (Wiener Vizemeister) zu toppen. Marius Poirson (8a) und Ingo Achilles (8b), sowie Geßl Konrad (7c) mit David Mayr (6b) ließen gleich beim ersten Schulcup-OL die Konkurrenz hinter sich und erzielten Platz 1 und 2! Besonders für Marius zählt dieser Erfolg als „ausgleichende Gerechtigkeit“, da er bei den vergangenen Wiener Meisterschaften um wenige Sekunden die Medaillenränge verfehlte, weil er sich im Wettkampf um eine verletzte Läuferin gekümmert hat.

Weitere Informationen unter wienerschulcup.at