3e Backstage im Funkhaus und bei Radio Wien

Montag, 08 Februar 2016. Geschrieben in Schmelz Aktiv
Cornelia Dorfmeister

3e Backstage im Funkhaus und bei Radio Wien

Eine tolle Führung im Backstage-Bereich des Funkhauses in der Argentinierstraße erlebte die Klasse 3e im Zuge des Musikunterrichts. Wir erfuhren von der bedeutungsvollen Architektur des Funkhauses und seiner Vergangenheit und wurden durch die geschichtsträchtigen Räumlichkeiten geführt. So hatten wir das Glück den Großen Sendesaal besichtigen zu können, welcher sehr häufig für Aufnahmen, z.B. vom Radio Sinfonie Orchester genützt wird und aufgrund seiner Gestaltung bemerkenswerte akustische Qualität aufweist.

Lustig wurde es im schalltoten Raum, einem Aufnahmestudio, dessen Wände vollkommen mit Schaumstoff verkleidet sind, wodurch keine Reflexion von Schallwellen möglich ist. Es war wirklich verblüffend, dass die lautstarken Schreie der SchülerInnen in der einen Ecke des Raumes für die TeilnehmerInnen in der anderen Ecke von sehr, sehr weit weg kommend anmuteten. Im Studio von Radio Wien durften wir dann einer Live-Sendung beiwohnen und erfuhren hautnah von der Tätigkeit des Moderierens.

Am Ende der Führung landeten wir schließlich im Versuchsstudio. Dort entdeckte manch Schüler sein großes Talent für Live-Moderation von Sportevents, was der Rest der Klasse an der großen Leinwand mitverfolgen durfte. Wer weiß, vielleicht wurde dadurch der Weg für eine/r Schüler/in der 3e geebnet, um irgendwann in die Fußstapfen von Heinz Prüller zu steigen?

Eindrücke in Form eines kurzen Videos erhalten Sie durch Klicken auf folgenden Link:

http://www.magisto.com/int/album/video/MyQ4DF9fAAc8KH8PYnZLA3E?l=vsm&o=a&c=m