Trickfilmstudio „Im Netzwerk“ 3.-5.10.2018

Montag, 08 Oktober 2018. Geschrieben in Kunst

Zu Beginn lernten sie anhand von Filmbeispielen die grundlegenden Techniken, Zeichentrick, Legetrick und Pixilation kennen. In einem Stationenbetrieb probierten sie diese Techniken selbst aus. Erste kurze Animationen entstanden. Sie erfuhren, was Frames, Keyframes und In-Betweens sind, wie wichtig Rhythmus und Pausen für das Funktionieren eines Films sind und welche unterschiedlichen Einstellungen es gibt. Danach ging es um ihre Ideen und die Einteilung in Gruppen. Eine kleinere Gruppe wollte hauptsächlich Pixilation anwenden, alle anderen entschieden sich dafür, zusammen eine Animation mittels Legetrick zu erreichen. Die unterschiedlichen Bildvorstellungen der Untergruppen verbanden ein „main character“, der in allen Episoden auftaucht, und eine Rahmenhandlung. 
Mehr wird nicht verraten. Spätestens bei der Akademie gibt es die beiden Filme zu sehen.