28. Österreichischer Frauenlauf 2015

Dienstag, 16 Juni 2015. Geschrieben in Sport
Maria Schramseis

31. Mai im Wiener Prater

28. Österreichischer Frauenlauf 2015

„Sensationell 33.139 Teilnehmerinnen aus 90 Nationen beim Österreichischen Frauenlauf“, lautet die Überschrift in einigen Zeitungen. Es wurde ein neuer Teilnehmerinnenrekord aufgestellt – 56 der Teilnehmerinnen liefen für unsere Schule!

Nach einem Jahr Unterbrechung wurde heuer der Frauenlauf wieder von Frau Prof. Binder organisiert. Als Assistentin stand ihr Frau Prof. Schramseis zur Seite. Bereits im Februar mussten die Anmeldungen abgegeben werden und die drei Monate bis zum Lauf wurden fleißig zum Trainieren genützt. Und das mit Erfolg – alle Teilnehmerinnen kamen gut im Ziel an!  
Vor und nach dem Lauf gab es – wie jedes Jahr - zusätzliche Herausforderungen zu bestehen. Zuerst das Auto von Frau Prof. Binder am Parkplatz des Stadions finden. Ausgerüstet mit Lageplan und Beschreibung haben das alle geschafft. Dort angekommen, musste der richtige Chip für die Zeitnehmung am Schuh befestigt werden, die Startnummer am Laufshirt befestigt werden, die Freundinnen begrüßt werden, die Freundin, die noch nicht da war angerufen werden, der Hund von Frau Prof. Binder begrüßt werden, einige mussten sich noch umziehen, die Wertgegenstände und Rucksäcke mussten im Auto verstaut werden und einige Eltern mussten verabschiedet werden. Ja - und dann musste noch der kürzeste Weg zum Aufwärmplatz zwischen den Absperrgittern und der großen Menschenmenge gefunden werden – dort aufwärmen und ganz schnell weiter. Das nächste WC (vor dem sich bereits mindestens eine 50m Schlange gebildet hatte) gefunden werden, die verlorenen Freundin gesucht werden, und letztendlich galt es rechtzeitig den richtigen Startblock der Schule zu erreichen und im Startblock noch ein kleines, freies Plätzchen zu finden, um dort den Start abzuwarten. Ganz schön viel für bereits aufgeregte Starterinnen!

Die Stimmung war ausgezeichnet! Musik motivierte und alle Startblöcke wurden in einem Countdown bis zum Start begleitet und dann ging es endlich los. Dann galt es die unzähligen Läuferinnenbeine beim Überholen nicht zu berühren, das Lauftempo gut einzuteilen, die Verpflegungsstelle nicht zu übersehen und möglichst schnell ins Ziel zu kommen. Im Ziel dann gleich die nächsten Herausforderungen: Weitergehen, auch wenn frau nach dem Zielsprint noch nach Luft schnappt, Medaille mitnehmen, Rose und Getränke schnappen und den richtigen Ausgang zum Parkplatz wieder finden.
Liebe Läuferinnen der Schmelz: Ihr habt dies alles wunderbar und souverän geschafft!
HERZLICHE GRATULATION EUCH ALLEN!

Schnellste Läuferin der Schmelz wurde Victoria Hütterer in 27:09,5min. Die beste Einzelplatzierung erreichte Emilie Weinberger in der Klasse W11 in der Zeit von 28:9,0min. Sie kam auf den 35. Platz. Schnellste Lehrerin der Schule wurde Frau Prof. Judith Binder in 27:51,7min.

Alle Ergebnisse sind unter folgendem Link abrufbar. Auch die Urkunden könnt Ihr Euch dort ausdrucken!  http://www.pentektiming.at/results/show_results_db.php

Es hat großen Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf den Frauenlauf 2016!

Judith Binder & Maria Schramseis (Organisation Frauenlauf)